Erneute Kritik von Human Rights Watch

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch kritisiert erneut die Regierung Burmas, die einen Entwurf für ein neues Gesetz zur Bildung von Organisationen im Parlament verabschieden will, berichtet heute das Irrawaddy Magazin (http://www.irrawaddy.org/archives/42816). Human Rights Watch rät dem Parlament, dieses Gesetz abzulehnen oder zu ändern. Das Gesetz würde bei Inkrafttreten Hilfsorganisationen, die in Burma tätig sind, zwingen sich offiziell bei einer direkt dem Militär unterstellten Behörde  registrieren zu lassen.  Die Bestimmungen für die Registrierung sind nur vage formuliert und würde Organisationen der Willkür dieser dem Militär unterstellten Behörde aussetzen. Laut Human Rights Watch will die Regierung weiterhin die Kontrolle über die Zivilgesellschaft haben und versucht unabhängige Beobachter mundtot zu machen.

Bereits Anfang August, zum 25-jährigen Jahrestag der demokratischen Aufstände von 1988, forderte Human Rights Watch Gerechtigkeit für die Massaker, mit denen die Proteste niedergeschlagen wurden. Es soll unabhängige Untersuchungen zu den Erschießungen friedlicher Demonstrant_innen geben mit anschließenden Verurteilungen.

Den ganzen Bericht von Human Rights Watch kann man hier nachlesen:
http://www.hrw.org/de/news/2013/08/06/burma-gerechtigkeit-fuer-massaker-von-1988

……………………………………………………………………………………………………………………………………

Über Burma Aktion

Die BURMA AKTION ist ein 2007 gegründeter unabhängiger gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Menschen in Burma humanitär zu helfen und sie bei ihrem Kampf für Demokratie, Freiheit und Selbstbestimmung zu unterstützen. Wir sitzen im Herzen des Ruhrgebiets und arbeiten in einem Netzwerk mit den Burma Gruppen in Deutschland und in der ganzen Welt eng zusammen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Nachrichten, News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.